Sommer im MQ

Im Sommer ist einfach immer etwas los im MuseumsQuartier. Diesmal empfehlen wir einen Besuch bei der ArtBox, die sommerliche Blumenstiege des mumok und einen Besuch im Freiluftkino: FRAME[O]UT eröffnet diesen Freitag! Und wer Lust auf mehr hat, kann noch eine Runde Boule spielen.


MQ Art Box. Roland Reiter: TWINS

Seit Seit 2014 kuratiert Elisabeth Melichar, Galerie Smolka Contemporary die MQ ART BOX im Haupthof des MuseumsQuartier, mittlerweile ein etablierte Ausstellungsraum für temporäre Kunstinstallationen. Diesmal hat sie Roland Reiter eingeladen. Der aus Schladming in der Steiermark stammende Künstler hat mit TWINS eine spektakuläre und bereits medial vielfach besprochene Installation entwickelt: zwei miteinander verschweißte, goldverspiegelte Lamborghini Sportwagenkarosserien im Schwebezustand. Auch wenn ihre Motoren nicht mehr auf der Straße aufheulen, sie ihrer Funktion beraubt sind, so tragen sie noch immer – vor allem in der spiegelnden Metalloptik ihrer Karosserie ihre Konnotation als Statussymbol in sich. „Das Objekt umgibt die Aura eines Versprechens – auf Anerkennung, Geltung, Schönheit, oder auf das richtige Leben, in dem alles glatt läuft.“, so die Künstlerin Nina Gospodin über die Installation. www.smolkacontemporary.at I www.mqw.at

 

MQ ArtBox Roland Reiter  Credits: Kaja Clara Joo / Courtesy of Smolka Contemporary


FRAME[O]UT FREILUFTKINO IM MQ

Filmvergnügen unter freiem Himmel – Cineasten können sich im Rahmen von frame[o]ut auch heuer wieder auf ein Programm mit neuen und jungen Filmen sowie überraschenden filmischen Formaten freuen, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Veranstaltungsbestimmungen. An 16 Abenden von Juli bis September bespielt die 13. Ausgabe von frame[o]ut bei Einbruch der Dunkelheit den Haupthof und den Hof 8 im MuseumsQuartier Wien. 

17. Juli bis 05.September.2020
Jeden Freitag & Samstag im MQ Haupthof und im Hof 8 an der Boule Bahn
Ab Einbruch der Dunkelheit. Eintritt frei (Schlechtwetterlocation: MQ Arena21)
Mehr unter: frameout.at

Museumsquartier, Filmfestival © Christoph Storn


Misfitting together

Die bekannten Siebdrucke von Andy Warhol am Stiegenaufgang zum mumok leiten den großen Ausstellungsreigen im mumok zum Werk der Pop Art Ikone Warhol im diesjährigen Herbst ein. In der Ausstellung „Misfitting together“ betrachtet das mumok den Künstler auch im Kontext zu Minimal- und Conceptual Art und liefert eine interessante kunsthistorische Neubewertung. Mehr dazu gibt es in unserer kommenden Herbstausgabe, in dem PARNASS Andy Warhol und der Pop-Art einen Themenschwerpunkt widmet.

Ausstellungsansicht / Exhibition view MISFITTING TOGETHER. Serielle Formationen der Pop Art, Minimal Art und Conceptual Art / MISFITTING TOGETHER. Serial Formations of Pop Art, Minimal Art and Conceptual Art Dóra Maruer, 5 aus 4, 1978 Andy Warhol, Flowers, 1970 Lutz Bacher, Firearms, 2019 Charlotte Posenenske, Vierkantrohre (Serie DW), 1967 (1986) Robert Smithson, Six Stops on a Section, 1969 Photo: Klaus Pichler © mumok     

Cover DOROTHEE GOLZ Madonna mit den weißen Federn, 2011 C-Print/ Diasec , 130 × 98 cm © by the artist

Das könnte Sie auch interessieren