PARALLEL VIENNA

Die neunte Ausgabe der der PARALLEL VIENNA findet in diesem Jahr vom 7. bis 12. September 2021 in der ehemaligen Semmelweisklinik statt und damit erstmals nicht gleichzeitig mit der viennacontemporary. Was gleich bleibt ist das bewährte Konzept aus GALLERY STATEMENTS, PROJECT STATEMENTS und ARTIST STATEMENTS. Zusätzlich werden  wie bereits 2015 Kuratorinnen und Kuratoren eingeladen, eigene Räume als CURATORS STATEMENTS zu bespielen. Zusammen mit der BILDRECHT wird auch in diesem Jahr der PARALLEL VIENNA | BILDRECHT Young Artist Award vergeben werden.


Die Semmelweisklinik ist ein Gebäudekomplex mit einer wechselvollen Geschichte. Im 19. Jahrhunderts befand sich am heutigen Semmelweisareal der Gerstlerhof, aus welchem sich später das Gersthofer Schloss entwickelte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erwarb das Land Niederösterreich das Schloss und errichtete zwischen 1908 und 1910 einen Neubau zur Bastiengasse 3638 hinaus, welcher als Heim für Findel- und Waisenkinder diente. Durch die Trennung von Wien und Niederösterreich 1922, ging es in den Besitz der Stadt Wien über und wurde zu dessen Zentral-Kinderheim. 1943 wurden zwei der fünf Pavillons zu einer Frauenklinik umgebaut und nach dem Arzt Ignaz Philipp Semmelweis (18181865) der sich als einer der ersten für die Einführung von Hygienevorschriften einsetzte, da er das vermehrte Auftreten von Kindbettfieber in öffentlichen Einrichtungen, im Vergleich zu privaten Geburten auf mangelnde Hygiene des Personals zurückführen konnte. Von seinen Zeitgenossen wurden seine Erkenntnisse jedoch als „spekulativer Unfug" abgetan und abgelehnt. Die nach ihm benannte Klinik entwickelte sich zu einer der wichtigsten Frauenkliniken Wiens – bis 2019 die Semmelweis-Frauenklinik in das neu errichtete Krankenhaus Nord in Floridsdorf übersiedelt wurde. Danach sollen die Gebäude einer neuen Nutzung zugeführt werden. Seit 2012 ist in einem Teil bereits die private Musikschule „AMADEUS International School of Music VIENNA“ untergebracht, auch in den anderen Pavillons sollen bald Bildungseinrichtungen entstehen. Der Park soll frei zugängliches Grünareal bleiben und der Naherholung dienen. Für eine kurze Zeitspanne zieht nun die Kunst in die Räume des Pavillons 1 und 2 ein.

PARALLEL VIENNA 2021

Semmelweisklinik
Hockegasse 37
1180 Wien
Österreich

Das könnte Sie auch interessieren