Gallery Diary - Galerie Weihergut | sichtbar machen

Die aktuelle Situation bedeutet eine enorme Belastung für die Kultur- und Kreativwirtschaft und auch für uns als Kunstmagazin. In dieser Zeit wollen wir unseren Beitrag leisten und geben Ihnen täglich Einblicke in die Ausstellungen der Galerien. Die Ausstellung "sichtbar machen" in der Galerie Weihergut ist noch bis 23. Mai 2020 zu sehen.


Vier KünstlerInnen die unterschiedlicher nicht sein könnten, vereinen trotz ihrer künstlerischen Differenzierung die leidenschaftliche Auseinandersetzung mit Form, Farbe und Material, um das Wesentliche in und mit ihrer Kunst sichtbar zu machen.

Andreas Messinger studierte im Fachbereich Kontextuelle Malerei, bei Ashley Scheirl, und diplomierte bei Erwin Bohatsch. Sein malerischer Diskurs ist die zeitgenössische Natur- und Landschaftsabbildung. Er ist einer der herausragenden Maler die es verstehen die Entfremdung zwischen Mensch und Umwelt sowie dem digitalen Raum mit einer überwältigenden Präzision darzustellen und die imaginierte Umwelt und Natur als gefühlten Heimathafen des Verlangens, ein Abbild des Sehnens, zu etablieren. Für eine Gesellschaft die den Blick für die verlorene Natur vergessen hat und nur noch über die mediale Übersetzung mit einer Flora umzugehen weiß ist dies ein eiskalter und doch romantischer Spiegel. Messinger setzt malerisch um was Benedict Anderson über die medialen Gemeinschaften schrieb - das nur noch die digitale oder mediale Utopie ein gemeinsamer Gefühlsort ist. Reale oder materielle Orte jedoch keine weiteren Nutzen mehr haben um sozialen Raum abzubilden.

Ausstellungsansicht "sichtbar machen", Andreas Messinger Courtesy Galerie Weihergut

Mit ihrem charakteristischen Strich drückt die Norwegerin Reidun Osvik-Wunderbaldinger Verletzbarkeit, Schmerz, Glück und Sehnsucht aus. Sie hat ihre eigene Methode des beobachtenden Zeichnens und kombiniert dabei Striche und Farbflächen. Themen ihrer Gemälde sind Bewegungen von Menschen und das Verhalten zwischen Menschen. Sie berührt mit einem einfachen Strich, der nackt und ehrlich ist.

Sabine Wiedenhofer, mit italo-ungarischen Wurzeln, in Wien geboren, vereinigt mehrere Facetten des gegenwärtigen Kunstbegriffs: Sie arbeitet mit Fotografie, Malerei, Plastik, Glas und Metall und verbindet verschiedenartige Materialien, um immer komplexere Werke hervorzubringen.

Sabine Wiedenhofers Werk resultiert aus einer Vereinigung vielfältiger visueller Elemente und Materialien.

Wiedenhofer vereint unterschiedliche Bildsprachen, um ihre künstlerische Ausdrucksweise zu betonen. Sabine Wiedenhofers Werk resultiert aus einer Vereinigung vielfältiger visueller Elemente und Materialien. Die Künstlerin befasst sich vor allem mit den Themen Licht, Farbe auf Glastechnik und Glaseffekten, womit sie international unter anderem bei der Glasstress Biennale di Venezia und der Art Miami Furore gemacht hat.

Ausstellungsansicht "sichtbar machen", Reidun Osvik Courtesy Galerie Weihergut/by the artist

Mario Dalpra studierte Malerei bei Arnulf Rainer an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, ist Bildhauer, Zeichner, Musiker, Film-und Performancekünstler und stellt seine vielseitige Begabung permanent unter Beweis. Seine Skulpturen ziehen mit ungewöhnlicher Formensprache und starker Raumpräsenz den Betrachter in ihren Bann. Vor den Plastiken stehend, fühlt man sich in eine andere, einzigartige Welt versetzt und meint auf eine neue Spezies zu stoßen. Phantasiewesen, hybride Mischwesen, Tiergottheiten aus pantheistischen Weltbildern, mehrköpfige Schlangenwesen, weibliche Figurationen mit mystisch rituellen Assoziationen. Seine hochpolierten koloristischen Bronzen widerspiegeln Inspirationen von fernöstlichen Reisen und längeren Aufenthalten in Australien, Indonesien und Indien. Fasziniert von der Farbenlust und dem Formenreichtum des Gestaltens löst er sich vom „westlichen“ Kunstvokabular und nimmt in unvoreingenommener Weise die neuen Eindrücke in seinem künstlerischen Werk auf.

Galerie Weihergut

Linzergasse 25, 5020 Salzburg
Österreich

Ausstellung verlängert bis 23. Mai 2020

Das könnte Sie auch interessieren