ART&ANTIQUE Residenz Salzburg ist zurück

In der Festspielstadt scheint in diesem Sommer wieder so etwas wie Normalität einzuziehen. In der Residenz im Herzen Salzburgs ist von 7. bis 15. August 2021 dagegen vieles neu!


Die ART&ANTIQUE kehrt zurück und präsentiert sich in ihrer Summer Edition 2021 nicht nur im klimatisierten Zelt im Innenhof. Zum ersten Mal werden ausgewählte Kunsthändler ihre Highlights auch im Carabinierisaal, dem größten, zentralen Prunkraum in der Residenz im Domquartierareal präsentieren.

Die Herausforderungen der letzten Monate gaben trotz allem die Chance, das Konzept der ART&ANTIQUE Sommerausgabe zu optimieren und zu erweitern. Die Zahl der Aussteller ist auf 21 gewachsen und bietet damit noch umfassender eine feine Auswahl hochkarätiger Händler aus Österreich, Deutschland und Belgien. Auch die Website wurde neu überarbeitet, hat an Übersichtlichkeit und Service-Möglichkeiten gewonnen.


Die Besucher können sich auf Großartiges freuen

Denn nicht nur die ART&ANTIQUE is back, auch Elvis is back! Auf einem prachtvoll erhaltenen Eckstück eines Sarkophagdeckels in der Form eines Männerkopfes. Die mächtige Haartolle, die Gesichtszüge, die vollen Lippen und der lasziv geöffnete Mund machten diesen römischen Kopf aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. dank seiner frappanten Ähnlichkeit mit dem „King of Rock’n‘Roll“ als „Elvis-Akroterion“ berühmt.

Doch der Attraktionen nicht genug: Das Riesenrad steht stolz im Wiener Prater auf einer Vedute von Oskar Laske und mit „Giocolieri e Cavallo“ mit „Gaukler und Pferd“ lockt Marino Marini die Besucher. Der Blick auf Dresden, auch als biedermeierliche Wiener Bilderuhr „Dresden gegen Mitternacht“, war immer schon berühmt, genauso wie die grandiosen barocken Voluten von Santa Maria della Salute in Venedig, diesmal im Blick Carl Molls von der Giudecca aus.

Bei so viel Meerwasser ist das Perlmutt nicht weit, aus dem bei Seaman Schepps in New York in den 1980er-Jahren ein Paar wunderbarer Ohrringe in Muschelform gefertigt wurde. Sie würden jenem zauberhaft geheimnisvoll aus dem Gemälde von Ludwig Ferdinand Graf blickenden „Bretonischen Mädchen“ prächtig passen.

Das „Elvis-Akroterion“, Römisch, 2. Jahrhundert n. Chr., Höhe: 33,5 cm, Preis: 150.000 Euro © Christoph Bacher Archäologie Ancient Art


Es staunt sicherlich über die weiteren Exponate der ART&ANTIQUE Summer Edition!

Darunter ein barocker Heiliger Hubertus aus Sandstein, eine gotische Madonna aus Salzburg, frühe Gemälde von Arnulf Rainer und Hans Bischoffshausen. Oder möchte es gar „Das Schleierwunder und die Geschichte von Romanos dem Meloden“ verstehen, die auf einer russischen Ikone aus dem 19. Jahrhundert zu sehen sind?

Erfahre mehr

Carl Moll, "Blick von der Giudecca auf die Kirche Santa Maria della Salute in Venedig", 1922, Öl auf Holz, 27 x 46,2 cm, links unten monogrammiert: CM, rückseitig bezeichnet: 28. Jänner 1932 von Prof. Carl Moll als Hochzeitsgeschenk erhalten / Wien XIX Wollergasse 10 Corinna Calvagni Sanatorium Tulln z. Wien © Kovacek Spiegelgasse Glas, Kovacek Spiegelgasse Gemaelde

Art & Antique Residenz Salzburg

Residenz Salzburg, 5020 Salzburg
Österreich

Das könnte Sie auch interessieren