Lichtinstallation am UNIQA Tower

VERMÖGEN, 2017, UNIQA Tower, Wien | Idee, Konzept, Umsetzung: Sylvia Eckermann

Auch dieses Jahr wurde Sylvia Eckermann eingeladen, zwischen dem 19. und 25. Oktober 2018 den UNIQA Tower mit einer künstlerische Lichtinstallation zu bespielen. Die Arbeit trägt den Titel ESCALATOR und verweist auf The Future of Demonstration, Season 2 PASSION.


Die Lichtinstallation ist zugleich eine Landmark für und ein Verweis auf die zweijährige Kunstserie: The Future of Demonstration. Nach der ersten Ausgabe im Herbst 2017 findet 2018 die zweite Staffel der Kunstserie im Atelier Augarten statt. Mit dem Leitmotiv PASSION 2018 die Frage nach Emotionen, Affekten und Bindungen im Zeitalter datengetriebener Automation im Blickpunkt.

Wie können Interaktionen von Kunst, Gesellschaft und Technologie neue Formen gemeinschaftlicher Ermächtigung generieren? Und wie entstehen handlungsorientierte Entwürfe, die gegen den weltweit grassierenden und zunehmend souverän agierenden Technokapitalismus sowie seine autoritären politischen Derivate positioniert werden können?

Sylvia Eckermann lebt und arbeitet als Künstlerin in Wien. In Ihren Arbeiten kulminieren langjährige formal-mediale künstlerische Auseinandersetzungen in kritischen Reflexionen zur Gegenwart. Neben anderen Preisen und Stipendien erhielt sie 2014 den erstmals vergebenen Medienkunst-Preis der Stadt Wien und wurde 2018 mit dem Österreichischen Kunstpreis für Medienkunst ausgezeichnet.

The Future of Demonstration, Season 2: PASSION

Scherzergasse 1A, 1020 Wien
Österreich

Das könnte Sie auch interessieren