KULTURHERBST MÜNCHEN

Nr. 1925s Lenbachhaus Erweiterungsbau aussen Foto Anna-Lena Zintel

Die Münchner Galerienszene lädt im heurigen Kulturherbst mit gleich drei Veranstaltungen zu einem Besuch in München ein. Den Auftakt zur Kunstsaison machen das Projekt "Various Others" (14. September bis 21. Oktober) un das Gallery-Weekend "OPEN ART" vom 14. September bis 16. Septem-ber. Die von der "Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst" organisierte OPEN art finet heuer bereits zum 30. Mal statt. Das im Münchner Kulturleben mittlerweile fest verankerte Kunstwo-chenende lockt auch über die Stadtgrenzen hinaus mit Sonderöffnungszeiten, geführten Rundgängen und einem breiten Vermittlungsangebot viele Besucher in die Kunstmetropole und ihre Galerien. Im Oktober findet mit der PLATEAU münchen ein weiteres Galerienweekend in München statt, gleich-zeitig mit dem HIGHLIGHTS - Internationale Kunstmesse München.

Various Others


Die Gallery-Share-Idee von Condo hat nun auch München erfasst, allerdings nicht als weiteren Event der in London gegründeten Initiative, die mittlerweile nach New York, Mexico City und São Paulo expandierte. Vielmehr wurde sie von Protagonisten der Münchner Kunstszene für die Stadt entwickelt. Es ist das weltweit erste kooperative Projekt zwischen Galerien, Off-Spaces und Museen. Diese Zusammenarbeit zeichnet auch die Aktivitäten der „Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst“ aus, die mit OPEN art und PLATEAU münchen bereits zwei Events im Kulturherbst über viele Jahre etablierte. „Various Others“ geht jedoch über gemeinsame Eröffnungen und Veranstaltungen hinaus, die herkömmliche Gallery-Weekends kennzeichnen. Organisiert wird das kooperative Projekt vom gemeinnützigen Verein VFAMK e.V., mit dem Ziel, einen Austausch zwischen Galerien, Institutionen und kuratorischen Projekten auf internationaler Ebene zu schaffen.

2017_0909_shitmuststopmunich_l1020676 foto jann averwerser

Various Others

Es gilt, so die Organisatoren, neue Strategien für Kollaborationen zwischen kulturellen Einrichtungen umzusetzen, um die überregionale Wahrnehmung von zeitgenössischer Kunst in München zu steigern und internationales Fachpublikum auf die Kunstproduktion sowie den Ausstellungsbetrieb der Stadt aufmerksam zu machen. Museen und Galerien arbeiten dafür gemeinsam an einem inhaltsbasierten Projekt. Teilnehmende Galerien und Projekträume werden jeweils internationale Partner-Galerien zu Gast haben, um ein Ausstellungsprojekt zu realisieren, während die teilnehmenden Museen ebenfalls ein Programm mit internationalen Gästen anbieten, das von Künstlergesprächen bis zu Vorträgen reicht. Unter anderem geplant sind Veranstaltungen mit Pipilotti Rist, Hans Peter Feldmann, Jutta Koether, Kim Gordon, Stephanie Rosenthal und Tracey Emin. Der Fokus ist für das Wochenende vom 14. – 16. September angesetzt. Anschließend läuft „Various Others“ für fünf Wochen, um genügend Zeit für einen Besuch zu ermöglichen.

OPEN art - 14. bis 18. September Filmdokumentation – 30 Jahre OPEN art


Die Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst realisiert anlässlich ihres Jubiläums eine exklusive Filmdokumentation über ihre Geschichte seit den 1980er- Jahren bis heute. Der 45-minütige Film (Regie Alf Meier) wird unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München und entstand in Kooperation mit institutionellen Partnern wie der Hochschule für Fernsehen und Film München, Kunsthalle München und dem Lenbachhaus und PARNASS als Medienpartner. Zur Eröffnung der „OPEN art“ am Freitag 14. September wird er erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Film zeigt die Geschichte der Initiative von den Anfängen in der Maximilianstraße bis heute anhand von Interviews mit Galeristen, Künstlern und Journalisten und fragt nach der Bedeutung des Kunststandorts München. Eröffnung OPEN art 2018 und Filmpremiere, Freitag 14. September 17.00 Hochschule für Fernsehen und Film | Bernd-Eichinger-Platz 1 | 80333 München 19 – 21 Uhr Eröffnungen der teilnehmenden Galerien Von Samstag 15. September bis Sonntag 16. September haben die Galerien jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen zu den geführten Rundgängen durch die Galerien und einzelne Institutionen unter: www.openart.biz

 

PLATEAU münchen 19.-20. 10. 2018


Seit 2016 wird die OPEN art von der Initiative Münchner Galerien zeitgenössischer Kunst mit der PLATEAU münchen ergänzt in Kooperation mit der Stadt München und dem München Tourismus und TIM e.V. Die Veranstaltung lehnt sich an die OPEN art, aber neben den Eröffnungen weitere Sonderveranstaltungen in den Galerien bietet. Ein wesentliches Anliegen ist dabei auch eine überregionale Verbindung mit der internationalen Kunstszene – zunächst mit Schwerpunkt Österreich und Schweiz. Details zum Programm finden sie unter www.plateau-muenchen.de

Walter Storms Galerie_Günter Fruhtrunk_Konstantes Gelb_1965/69

Walter Storms Galerie_Günter Fruhtrunk_Konstantes Gelb_1965/69

HIGHLIGHTS München


Zum neunten Mal in Folge legt die Kunstmesse HIGHLIGHTS diesen Herbst einen Fokus auf München als attraktive Drehscheibe des internationalen Kunsthandels. 40 renommierte Galerien sowie die noble Adresse im Kaiserhof der Residenz machen die Kunst- und Antiquitätenmesse zu einem Event nicht nur mit hohem Qualitätsanspruch, sondern auch mit sehenswertem Flair. So wird vor allem durch die Messearchitektur von Tom Postman Eleganz großgeschrieben und ein Rahmen geschaffen, der sowohl zeitgenössischer Kunst wie auch Meisterwerken von der Gotik bis zum Jugendstil gerecht wird. Dieser Brückenschlag über die Epochen wie auch Stile hinweg ist eines der Markenzeichen der Messe. Mit diesem breiten Spektrum bildet sie das Potenzial im deutschen Markt ab.

Es ist uns ganz wichtig, an einer aufregenden Mischung von alter und moderner Kunst festzuhalten. Die Kunst vergangener Epochen muss […] im Kontext eines hohen Niveaus präsentiert werden, um ihre Bedeutung und Meisterschaft wahrzunehmen

Christian Eduard Franke-Landwers

Auch für die neunte Ausgabe konnten wieder zahlreiche namhafte Händler als Aussteller gewonnen werden. Darunter etwa die Galerie Karl Pfefferle, die Galerie Thomas, Florian Sundheimer oder Beck & Eggeling sowie die Wiener Galerien Giese & Schweiger und die Galerie bei der Albertina. Besondere Glaskunst präsentiert die Galerie Sylvia Kovacek. Seit der ersten Ausgabe bereits fixer Teilnehmer ist jährlich das Galeristen-Duo Wienerroither & Kohlbacher. Zum ersten Mal aus Österreich mit dabei sind diesmal der Linzer Kunsthandel Freller sowie die Galerie Kovacek & Zetter.

Munich Highlights

HIGHLIGHTS MÜNCHEN Messeansicht 2017 mit Kwang Young Chun präsentiert von Beck & Eggeling © HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München

Lesen Sie ausführlich über den Kulturherbst in der PARNASS Ausgabe 03/2018.

Zur Ausgabe

Das könnte Sie auch interessieren