2/2016 – Figur Skulptur

2/16

Inhalte dieser Ausgabe

  • Wilhelm Lehmbruck im Leopold Museum

    Wilhelm Lehmbruck (1881–1919) zählt zu den wichtigsten Künstlern der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Das Leopold Museum widmet dem einflussreichen Erneuerer und Wegbereiter der modernen europäischen ...

    25. Mai 2016
  • Erwin Wurm im Interview

    Die Grenzen eines Mediums neu auszuloten und zu erweitern, ist zu jeder Zeit eine Herausforderung. Mit seinen temporären Körperskulpturen, den One Minute Sculptures, hat der Österreicher es an die Spitze der ...

    25. Mai 2016

Was erwartet Sie in unserer Frühlings-/Sommerausgabe?
Wir haben diesmal die figurative Skulptur zum Hauptthema gemacht. Sie stand am Beginn der Entwicklung einer modernen Skulptur und ist als bildnerischer Ansatz keineswegs obsolet. Künstler wie Wilhelm Lehmbruck, Auguste Rodin, Aristide Maillol und Constantin Meunier gelten als Wegbereiter der modernen europäischen Bildhauerkunst – zu sehen derzeit in einer gelungenen Ausstellung im Leopold Museum. In der Folge zielte die Bildhauerei darauf ab, sich in vielfältiger Weise vom Abbild des Körpers zu befreien. Doch seit den 1980er-Jahren feiert die menschliche Figur ein Comeback. Wir bringen Beispiele von Antony Gormley bis Ron Mueck, dessen „Man in a Boat“ derzeit im Theseustempel in Wien präsentiert wird sowie ein ausführliches Interview mit Erwin Wurm, der konsequent am Begriff der erweiterten Skulptur arbeitet. Wir freuen uns, dass wir ihn gewinnen konnten das Cover für die zweite Jubiläumsausgabe zu gestalten. Spot On widmet sich diesmal der Glaskunst und der Kunst- und Kulturraum stellt zeitgerecht zum Festspielsommer die Stadt Salzburg in den Mittelpunkt: Ausstellungen im DomQuartier und zum 200-jährigen Jubiläum der Stadt sowie die vielfältige Szene im Bereich der Gegenwartskunst.