KOENIG2 by_robbygreif

Margaretenstraße 5 , 1040 Wien
Österreich

-
Zurück

Radenko Milak hat sich von Anbeginn an für diese Ausgangssperre und ihre Auswirkungen interessiert und beispiellose Bilder einer zum Stillstand gezwungenen Welt geschaffen. Diese Gruppe von Aquarellen ist das Ergebnis sorgfältiger, systematischer Untersuchungen durch die unmittelbare, konstante Flut von digitalisierter Information. Dem Beispiel der Serien historischer Erinnerung wie 365 – Image of Time oder auch University of Disaster folgend, dokumentiert und organisiert Radenko Milak mit dieser neuen Serie Sideratio das Ereignis ästhetisch. Werden wir beim Anblick dieser Bilder von einem Schwindelgefühl ergriffen, sind wir wirklich die Zeugen dieses Ereignisses? Es besteht eine fast fiktionale oder traumähnliche Dimension des Ereignisses, wobei jedes der vom Künstler ausgewählten Bilder ein Gefühl der Fremdartigkeit verstärkt. Wäre es nicht unser Alltag, der in unterschiedlichem Maß durch die Ausgangsbeschränkung auf den Kopf gestellt ist, dann könnten wir den Bericht von der Pandemie als eine Fiktion verstehen, die eines direkt einem kranken Gehirn entsprungenen Katastrophenfilms würdig ist. Wir wissen nur wenig über diese Pandemie, welche die Weltwirtschaft schonungslos gestoppt hat, außer dass sie - im Sinne Walter Benjamins verwendet - ein Symptom für den Fortschritt ist, nämlich ein Sturm. Und so zögern einige nicht, Covid-19 als Krankheit des Anthropozäns zu bezeichnen.

PARNASS WEEKEND

7. August - 9. August 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: