Monica Bonvicini - Belvedere 21

Monica Bonvicini, „Hy$teria“, 2019 Foto: Roman März, © Monica Bonvicini und Bildrecht Wien Aluminium, gewachst 73,5 x 200 x 2 cm

Belvedere 21

Quartier Belvedere, Arsenalstraße 1,, 1030 Wien
Österreich

-
Zurück

Eröffnung: Donnerstag, 27. Juni 2019, 19 Uhr


Monica Bonvicini untersucht in ihren Arbeiten seit Mitte der 1990er-Jahre politische, soziale und institutionelle Gegebenheiten und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft beziehungsweise auf die Bedingungen künstlerischer Produktion. Ihre Arbeiten sind direkt, schonungslos, politisch und nicht ohne trockenen Humor. Dabei rückt sie das Verhältnis von Architektur, Geschlechterrollen, Kontrollmechanismen und Machtdispositiven in den Mittelpunkt. Bonvicini arbeitet medienübergreifend mit Zeichnung, Skulptur, Installation, Video und Fotografie. Für das Belvedere 21 – ursprünglich der österreichische Pavillon auf der Weltausstellung 1958 in Brüssel – entwickelt sie eine ortsspezifische und raumgreifende Installation, die radikal auf die Architektur Karl Schwanzers reagiert. Sie reflektiert damit männlich geprägte Machtstrukturen, die sich im gebauten Raum genauso ausdrücken wie in der Kunstgeschichte, der Politik und der Sprache.

PARNASS WEEKEND

12. - 14. August 2022

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: