History Hustory* / Museum of Self-Care

Queer Museum Vienna im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Österreich

-
Zurück

Wie sammelt und präsentiert man das sich ständig Weiterentwickelnde, Transgressive, Unbequeme und Beunruhigende? Wie präsentiert man das Vermisste und das Verlorene? Wer hat die Macht und wer hat das Recht? Wer entscheidet, was legitim ist? Um die fluide Beschaffenheit von trans* Geschichten und Geschichtlichkeiten und die Gewalt und Diskriminierung, die mit gender-Binaritäten einhergehen, zu verstehen, schauen wir, wie Heteronormativität und patriarchale Herrschaft herausgefordert werden kann. Ebenso thematisieren wir das Fehlen von materiellen Erinnerungsstücke, die von trans* Leben und Erfahrungen erzählen. 

Die Ausstellung und die verschiedenen Veranstaltungen (Workshops, Performances) präsentieren Mikronarrative der trans* Repräsentation und starten gleichzeitig eine kreative Kampagne, um die Komplexität von trans* Leben und  Erfahrungen in Ost- und Südeuropa zu beleuchten. In Zusammenarbeit mit dem Volkskundemuseum bauen wir eine trans*volx-Spielzeugsammlung auf, um die Repräsentation von trans*/Queer durch hybride Gestalten und Lärm zu erweitern.

PARNASS WEEKEND

16. - 18. Februar 2024

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: