Focus Albertinum: Mondsüchtig

Caspar David Friedrich Zwei Männer in Betrachtung des Mondes. Um 1819/20 Öl / Leinwand, 35 x 44,5 cm Gal. Nr. 2194 Galerie Neue Meister Staatliche Kunstsammlung Dresden © Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister

Galerie Neue Meister – Albertinum

Tzschirnerplatz 2, 01067 Dresden
Deutschland

-

10 bis 18 Uhr, montags geschlossen

Zurück

Eines der berühmtesten Gemälde der Sammlungen des Albertinum Dresden wird 2019 zweihundert Jahre: Caspar David Friedrichs "Zwei Männer in Betrachtung des Mondes". Ihm gilt das das aktuelle Schlaglicht in der Reihe "Focus Albertinum".

Eines der berühmtesten Gemälde der Sammlungen des Albertinum Dresden wird 2019 zweihundert Jahre: Caspar David Friedrichs „Zwei Männer in Betrachtung des Mondes“. Das Bild nimmt eine zentrale Stellung im Werk des Künstlers ein, es ist Fluchtpunkt einer Abwendung aus der Welt und gleichzeitig Spiegel der bedrängenden restaurativen Verhältnisse der Zeit.

Das Jubiläum bietet den Anlass, um die schönsten Mondscheinlandschaften aus dem Bestand des Albertinum in einem Raum zu versammeln. Darunter sind Hauptwerke der Sammlung, wie Johan Christian Dahls „Dresden bei Vollmondschein“ und Ludwig Richters „Überfahrt am Schreckenstein“. Mit den sechs in der Ausstellung vertretenen Werken von Carl Gustav Carus erweist sich dieser als leidenschaftlicher Mondbetrachter.

PARNASS WEEKEND

7. August - 9. August 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: