KUB Kunsthaus Bregenz

Karl-Tizian-Platz, 6900 Bregenz
Österreich

-

Dienstag - Sonntag: 10.00 - 18.00
Donnerstag: 10.00 - 21.00

Zurück

Anri Sala beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von Ton und bewegtem Bild, von Hören und Sehen. Sein bevorzugtes Ausdrucksmedium ist der Film. Im Gegensatz zum herkömmlichen Kino gibt es jedoch keine Erzählung und keine Schauspieler*innen, vielmehr entwickeln sich seine Skripte aus dem genauen Hinhören. Das Filmische entsteht aus dem Musikalischen und nicht, wie sonst üblich, umgekehrt. Dadurch schafft Sala beim Publikum eine intensive akustische Aufmerksamkeit.

If and Only If (2018), eines seiner eindrucksvollsten Werke, zeichnet auf, wie eine Schnecke einen Violabogen emporkriecht, während eine Elegie von Igor Stravinsky gespielt wird. Die Schnecke bestimmt das Tempo, der Bratschist verlangsamt und beschleunigt sein Spiel abgestimmt auf die Fortbewegung der Schnecke. Es ist die Aktivität des Tieres, die Musik und Wahrnehmung prägt. Häufig steht die Funktion von Instrumenten im Mittelpunkt der Arbeiten Salas. So lässt er beispielsweise eine Gruppe von Snare Drums auftreten, allerdings ohne Perkussionisten. Stattdessen hängen die selbstspielenden Instrumente von der Decke wie skurril bewegliche Stalaktiten. Andere Werke zeigen Druckwalzen für Vintage-Tapeten, die er als Drehleier einsetzt.

Auch der Ausstellungsraum fließt in Salas Überlegungen ein. In ihm herrschen andere Wahrnehmungsbedingungen als in einem Konzertsaal, dazu kommt die Perspektive des Films – Sala verwendet Close-ups und bewegliche Elemente wie die Choreografie des Spiels. Das Kunsthaus Bregenz mit seiner auratischen Präsenz und besonderen Akustik bietet den perfekten Raum für Anri Salas Kunst.

Führung Kunsthaus graz | KUNST ⇆ HANDWERK

1. Februar 2020

exklusiv für PARNASS ARTLIFE - Mitglieder

Zur Anmeldung

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: