Kunsthalle Krems

Franz-Zeller-Platz 3, 3500 Krems an der Donau
Österreich

-

Dienstag - Sonntag: 10.00 - 18.00
Mo wenn Feiertag: 10.00 - 18.00

Zurück

Die Landschaft spielt in Andreas Werners grafischen Arbeiten der letzten Jahre eine zentrale Rolle. Der 1984 in der DDR geborene Künstler sieht sich als Romantiker des neuen Jahrtausends, transferiert das utopisch-atmosphärische Klima von Natur und Landschaft vom 19. Jahrhundert in die Gegenwart. Initialzündung war Werners Begegnung mit Caspar David Friedrichs ikonischem Landschaftsbild Das Eismeer mit dem Zusatztitel Die gescheiterte Hoffnung in der Hamburger Kunsthalle. Darin türmen sich Eisschollen zu einer arktischen Kathedrale und begraben ein gekentertes Schiff. Werner interpretiert und modernisiert Friedrichs Eislandschaft in seinen kleinformatigen zeichnerischen Serien Eisberg, Landscape und Vastness.

PARNASS WEEKEND

26. November - 28. November 2021

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: