PARNASS 02/22

Hermann Nitsch

Biennale Venedig

Salzburg

Sommerfestivals

PARNASS 02/2022

Hermann Nitsch · Biennale Venedig

Das Cover unserer aktuellen Ausgabe zeigt ein Detail aus der 20. Malaktion von Hermann Nitsch. Ein würdiger Tribut an einen Künstler, mit dessen Tod eine Ära zu Ende geht. Bei unserem letzten Besuch auf Schloss Prinzendorf erzählte noch begeistert von seiner Arbeit für die Bayreuther „Walküre“ und von der Fertigstellung seiner Partitur für das 6-Tages-Spiel.


HERMANN NITSCH

20. Malaktion · Sammlung Helmut Essl · Orgien Mysterien Theater

Die eindrucksvolle Ausstellung der 20. Malaktion in den Räumen der Zuecca Projects, Oficine 800, einem zum Kulturraum umfunktionierten ehemaligen Warenhaus auf der Insel Giudecca, war ein großer Wunsch des Künstlers. Durch den Tod des Wiener Aktionisten am Ostermontag zu Beginn der Eröffnungswoche der 59. Venedig Biennale wird sie zur eindrucksvollen Abschiedsausstellung eines großen Künstlers. Die 20. Malaktion entstand 1987 in der Wiener Secession und konnte als einzige als gesamtes Konvolut zusammengehalten werden. Sie ist heute in Besitz der Privatsammlung Helmut Essl, die gemeinsam mit der Galerie Lisa Kandlhofer, der Pace Gallery und den Zuecca Projects die Ausstellung im Rahmen der 59. Biennale in Venedig realisierte.

HERMANN NITSCH | Foto: © Philipp Schuster


BIENNALE VENEDIG

The Milk of Dreams · Länderpavillons · Österreich-Pavillon · Collateral Events

Von ihrem New Yorker Appartement aus habe sie via Zoom große Teile der Hauptausstellung der 59. Venedig Biennale kuratiert, erklärte Cecilia Alemani bei der Eröffnungspressekonferenz. Nach der Corona-Pause und mitten im Ukraine-Krieg startete diese Ausgabe der Biennale in unsicheren Zeiten. Die Kunst müsse die Komplexität unserer Gegenwart reflektieren, so Alemani. Das gelingt ihr in Venedig nur teilweise, anderes – wie eine kunsthistorische Logik, Sichtbarkeit für Künstlerinnen, eine Auswahl, die verstärkt postkoloniale und außereuropäische Positionen in den Mittelpunkt stellt, sowie eine angenehme Ausstellungsführung im Arsenale – gelingt dafür großartig.

MARGUERITE HUMEAU | Migrations, 2022 | Foto: Christof Aigner


Art Around

Salzburg & Salzkammergut

Das einstige Barockmuseum am Mirabellgarten wird künftig nicht nur das Panoramagemälde von Johann Michael Sattler zeigen, sondern auch das Welterbezentrum beherbergen – einen Ort der Information, Begegnung und Wissensvermittlung. Die Eröffnung ist für Ende 2024 geplant. Mitverantwortlich für das Projekt unter der Leitung der Stadt Salzburg ist Martin Hochleitner, Direktor des Salzburg Museums.

SALZBURG | Blick vom Mönchsberg | © Tourismus Salzburg GmbH/Foto: G. Breitegger


SOMMERFESTIVALS

Reichenau & Semmering · sommer.frische.kunst · HOCHsommer 2022 · La Gacilly-Baden Photo

Kulturbegeisterte haben diesen Sommer im Naherholungsgebiet der Wiener Alpen die Qual der Wahl: Die Festspiele Reichenau starten unter neuer Leitung durch, am Semmering erwachen zwei der traditionsreichen Grandhotels aus dem Dornröschenschlaf und bieten kulturinspirierte Sommernächte, ein neues Festival in Gloggnitz und weitere Orte und Termine laden zum Kommen und Verweilen.

linke Seite | REICHENAU AN DER RAX | Knappenhof | © Christian Husar; rechte Seite | SÜDBAHNHOTEL SEMMERING | © Christine Khom

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@parnass.at

Mo / Di / Mi 09.00 - 15.00 Uhr
Do 09.00 - 16.00 Uhr

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: