Wogende Farbsinfonien

Burn-In

Mariahilfer Straße 42–48
1. OG
1070 Wien
Österreich

-

Montag bis Mittwoch 9:30 - 19 Uhr

Donnerstag bis Freitag 9:30 - 20 Uhr

Samstag 9:30 - 18 Uhr

Zurück

Im September 2020 lädt BURN-IN zu einer stimmungsvollen Kunstreise mit Aurora CID (Spanien) und Cordelia Lehmann-Reinthaller (Österreich). In der Ausstellung Wogende Farbsinfonien spielen beide Künstlerinnen leidenschaftlich mit attraktiven Formen, starken Farben und außergewöhnlichen Materialien. Der besondere Zauber entsteht durch die Reduktion auf Wesentliches, quasi einer ultimativen skulpturalen Extraktion, die den Ausstellungsraum in einen kontemplativen Schauplatz verwandelt.

Dabei lässt die in Valdepeñas lebende Spanierin Aurora CID Geometrisches fließen. CIDs Arbeit, eine Art intellektueller Trompe-l'œi (frz. Täuschung des Auges | vorgaukeln von Dreidimensionalität), setzt auf die traditionsreiche Geschichte von Geometrie und Mathematik in der Kunst und auf die junge Disziplin der Fraktale Benoit B. Mandelbrots. Dabei pendelt die Künstlerin zwischen der Geometrie in der Architektur und der Geometrie der Natur, spielt mit Gleichheit und Differenz, Berechnung und Zufall, Kontinuität und Variation, Dynamik und Spannung. Das höchst selten angewandte Trägermaterial Kraft (Wellkarton) schafft eine enorme plastische Qualität, die mittels Öl, Harz und Lack perfekt in Szene gesetzt wird.

Die in Wien und im Waldviertel lebende Keramikkünstlerin Cordelia Lehmann-Reinthaller präsentiert Farbenprächtiges aus Ton und edle Raku-Skulpturen, die größtenteils während der Corona-Krise 2020 entstanden. Die Arbeiten Corona Statistik, Maske - verrutscht und AugenBlicke überzeugen durch starke Farben und Formen, die von großer handwerklicher Perfektion und  künstlerischer Finesse zeugen. Raku, eine ganz spezielle Brenntechnik keramischer Massen, wurde im 16. Jh. in Japan entwickelt und steht weltweit für höchste Exklusivität.


ZUR AUSSTELLUNG

PARNASS WEEKEND

25. September - 27. September 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: