Walter Pichler. Alte Figur

Ausstellungsansicht „WALTER PICHLER Schmetterling Gebäude und Frau aus Metall“, Galerie Elisabeth & Klaus Thoman, Innsbruck, 2017 Courtesy Galerie Elisabeth & Klaus Thoman Innsbruck / Wien. Foto: Galerie Elisabeth & Klaus Thoman / Bernhard Sickert

Oberes Belvedere

Prinz Eugen Straße 27, 1030 Wien
Österreich

-

Täglich 10-18 Uhr

Zurück

Walter Pichlers in den Jahren von 1960 bis 1963 entstandene „Alte Figur“ wurde 2018 vom Belvedere gemeinsam mit dem Verein Freunde des Belvedere erworben und ist nun Teil der Sammlung des Museums. In der Reihe CARLONE CONTEMPORARY wird sie ab November 2019 im Oberen Belvedere präsentiert. In der Skulptur manifestieren sich Pichlers elementares Kunstverständnis und die konsequent verfolgten Parameter seines Schaffens.

Stoizismus, technische Präzision und Präsentation von „Alte Figur“ lassen an archaische Artefakte denken. Mit klarer Geometrie und axialer Ausrichtung tritt die Skulptur den barocken Fresken von Carlo Incenzo Carlone entgegen. Stehend, sitzend oder liegend bettet Pichler sie auf ein Matratzenlager, das zugleich Sockel, Wohnstatt und Thron ist. Die unmittelbare Verbindung von Leben und Werk ist im Schaffen des Künstlers zentral: So positionierte er die Installation ursprünglich neben seinem Bett im eigenen Atelier. Mit „Alte Figur“ nimmt Pichler das Hauptthema seiner späteren Arbeit vorweg, Raum, Skulptur, Material und Zeit als Einklang zu konzipieren.

PARNASS WEEKEND

18. September - 20. September 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: