Lothar Fischer und Helmut Sturm. Frühe Arbeiten auf Papier

Museum SPUR

Schützenstr. 7, 93413 Cham
Deutschland

Zurück

Die Ausstellung zeigt Arbeiten auf Papier von Lothar Fischer und Helmut Sturm aus den Jahren 1958 und 1959, daneben Leinwände von Helmut Sturm und Plastiken von Lothar Fischer. Das Museum Lothar Fischer Neumarkt i.d.OPf., der Nachlass Sturm und der Kunstverein Museum SPUR e.V. haben ebenso wie private Leihgeber Bilder und Plastiken als Leihgaben zur Verfügung gestellt. Der in Neumarkt i.d.OPf. aufgewachsene Lothar Fischer (1933–2004) und Helmut Sturm aus Furth im Wald (1932–2008) lernten sich 1952 an der Akademie der Bildenden Künste in München kennen. Ende 1957 nahmen sie mit Heimrad Prem und HP Zimmer an der »Atelierschau der Gruppe junger Künstler« im Pavillon Alter Botanischer Garten in München teil. Kurz darauf gründeten die vier Künstler die Gruppe SPUR. 1958 erschient das erste SPUR-Manifest und die SPUR-Grafikmappe. Im selben Jahr erhielt Lothar Fischer von der Arnold’schen Stiftung ein dreimonatiges Rom-Stipendium. Von Herbst 1958 bis Frühjahr 1959 ermöglichte ein Stipendium des Französischen Staates Helmut Sturm einen Studienaufenthalt in Paris. Arbeiten dieser Jahre stehen im Mittelpunkt der Ausstellung.

PARNASS WEEKEND

12. - 14. August 2022

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: