Galerie Ulrike Hrobsky

Grünangergasse 6, 1010 Wien
Österreich

-

Mittwoch - Freitag 13 - 18 Uhr

Samstag 11-15 Uhr

Zurück

Eröffnung: Mittwoch, 4. Dezember 2019, 19 Uhr. Es spricht PARNASS Chefredakteurin Silvie Aigner.


Skulptur I Zeichnung

Unter dem Titel „Skulptur I Zeichnung“ zeigt die Galerie Ulrike Hrobsky Arbeiten des österreichischen Bildhauers Josef Pillhofer. Pillhofer, 1921 geboren zählte zum Kreis der Avantgarde die aus der Meisterklasse Fritz Wotrubas kommend, die Skulptur nach 1945 entscheidend prägten. In Paris lernte Pillhofer Constantin Brancusi, Alberto Giacometti und Henri Laurens kennen und wendet sich einer abstrakteren Formensprache zu. Wobei figurative Motive, in seinem Œuvre kontinuierlich präsent bleiben. So präsentiert auch die Galerie eine Reihe von „Kopf-Skulpturen“.

Besonders bemerkenswert die Bronzearbeit „Einform-I“ von 1968, die Pillhofers Auseinandersetzung mit Constantin Brancusis und seiner Verknappung des menschlichen Kopfes bis zur völlig glatten Ovalform zeigt. Als Kontrast dazu entstehen Skulpturen mit einer nahezu architektonischen Auffassung, wie der „Große Schichtenkopf“ aus dem selben Jahr. Das Besondere der Ausstellung liegt in der gemeinsamen Präsentation der Skulpturen mit den Zeichnungen des Künstlers, die sein Ringen um die Form – figurativ und abstrakt – veranschaulichen.

PARNASS WEEKEND

31. Juli - 02. August 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: