Franz Erhard Walther. Shifting Perspectives

Franz Erhard Walther Speier aus der Serie Versuch, eine Skulptur zu sein, 1958 Franz Erhard Walther Foundation © VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Haus der Kunst

Prinzregentenstraße 1, 80538 München
Deutschland

-
Zurück

Franz Erhard Walther (geb. 1939 in Fulda) ist eine Schlüsselfigur der konzeptuellen Abkehr vom Bild in den europäischen Nachkriegsavantgarden und Wegbereiter für einen offenen Werkbegriff. Unter Einbeziehung des Publikums als Akteur und der Verwendung der Elemente von Ort, Zeit, Raum, Körper oder Sprache führte er eine radikale Erweiterung und Verknüpfung bildkünstlerischer Mittel herbei, die auf die Revision der Erzählstrategien der Moderne zielt. Die visionäre Tragweite seines künstlerischen Entwurfs wird einer breiten Öffentlichkeit erst heute bewusst, wie die Verleihung des Goldenen Löwen an der Biennale von Venedig 2017 zeigte.

PARNASS WEEKEND

04. Dezember - 06. Dezember 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: