Florale Welten – Blühender Jugendstil

GUSTAV KLIMT-ZENTRUM AM ATTERSEE

Hauptstraße 30, 4861 Schörfling
Österreich

-

Öffnungszeiten 2020

20. Juni 2020 – 26. Oktober 2020

Täglich: 10–16 Uhr

Zurück

Eröffnung 20. Juni mit gratis Führung nach Voranmeldung


Das von der gemeinnützigen Wiener Klimt-Foundation geführte multimediale Gustav Klimt-Zentrum, kultureller Hotspot der Region Attersee-Attergau im Salzkammergut, macht den Attersee als einzigartige Wirkungsstätte des berühmten Jugendstilkünstlers erfahr- und erlebbar. Das Zentrum informiert in einer permanenten Schwerpunktausstellung über Gustav Klimts und Emilie Flöges Sommerfrische - Dasein. Darüber hinaus widmet sich die Sonderschau „Gustav Klimts florale Welten“ der Naturverbundenheit und Kunstnatur des Malergenies und einiger seiner Weggefährten – von Alfons Mucha bis Koloman Moser. Ein Querschnitt durch Architektur, Fotografie, Kunsthandwerk, Möbeldesign und Druckgrafik zeigt die vielfältigen Facetten der floralen Bewegung des Jugendstils.

Der Weltkünstler am Attersee

Vergleichbar mit Claude Monets Giverny, Paul Cezannés Provence und Egon Schieles Krumau präsentiert sich der Attersee als einzigartige Wirkungsstätte von Gustav Klimt (1862-1918). Der weltberühmte Maler verbrachte die Sommermonate zwischen 1900 und 1916 regelmäßig in dieser Region und urlaubte, aufgrund der verwandtschaftlichen Beziehungen der Familien Klimt, Flöge und Paulick, besonders gern mit seiner Lebenspartnerin Emilie Flöge (1874-1952) am türkisblauen See. Noch knapp 20 Jahre zuvor, 1883, bemerkte ein Attersee-Reiseführer, dass man ein „tüchtiger Maler“ sein müsse, wollte man „nur annähernd die Farbentöne der Seefläche bestimmen“. Im Jahr 1900 gelingt es schließlich Gustav Klimt, die Farben des Attersees so vortrefflich in ein Gemälde zu fassen, dass es der Kunstkritiker Ludwig Hevesi als „Rahmen voll Seewasser“ bezeichnet. Letztendlich ließ sich Gustav Klimt am Attersee zu über 45 seiner rund 50 bekannten Landschaften inspirieren, die bis heute Kunstliebhaber aus aller Welt begeistern. Seit 2003 würdigt ein Themenweg den berühmten Urlaubsgast im Salzkammergut, 2012 eröffnete das Gustav Klimt-Zentrum in Kammer-Schörfling, unweit der vom Künstler gemalten Allee von Schloss Kammer.

Erleben Sie einen Hauch dieser Atmosphäre vor Ort!

Ein Besuch im Klimt-Zentrum, ein Spaziergang am Klimt-Themenweg, im Klimt-Garten oder eine Schifffahrt am Attersee eröffnen Ihnen die klimtschen Wege und seine beeindruckenden Motive an Land und von der Seeseite aus. Klimts jährliche Sehnsucht "nach dort" wird auch Sie faszinieren!

PARNASS WEEKEND

7. August - 9. August 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: