Karikaturmuseum Krems

Steiner Landstraße 3, 3500 Krems
Österreich

-

Täglich 10 – 18 Uhr

Zurück

Das Karikaturmuseum Krems präsentiert die bisher größte Ausstellung zu den beliebten Comicfiguren Fix und Foxi und bietet einen umfassenden Einblick in das zeichnerische, gestalterische und unternehmerische Universum des deutschen Fix & Foxi-Erfinders Rolf Kauka (1917–2000).

Kindheitserinnerungen werden wach, wenn die schrägen Abenteuer aus dem gemütlichen Fuxholzen mit Oma Eusebia, Onkel Fax, Lupinchen oder dem Maulwurf Pauli vor unser geistiges Auge treten. Verantwortlich für die Erfolgsgeschichte von Fix & Foxi, die in den 1950erJahren begann, war der Münchner Verleger Rolf Kauka, der bis zum heutigen Tag einflussreichste Produzent deutschsprachiger Comics, der bald auch nach Skandinavien, Südeuropa und Lateinamerika expandierte.

Fix & Foxi ist der einzige Comictitel weltweit, der Eingang in die Umgangssprache gefunden hat („Ich bin fix und foxi“). Kauka stand in einer gänzlich anderen Erzähl- und Zeichentradition als Walt Disney und etablierte ab den 1950er-Jahren ein eigenständig deutsches Comicgenre nach dem Vorbild Wilhelm Buschs.

Zudem brachte Kauka die europäische Comic-Kultur in den deutschsprachigen Raum. Neben den bekannten Charakteren aus der Fix & Foxi-Familie tauchten nämlich Figuren aus frankobelgischen Comic-Klassikern, wie Gaston oder die Schlümpfe, erstmals in Kaukas Publikationen auf. Beliebte Serien wie Lucky Luke oder Spirou und Fantasio wurden so einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Die Ausstellung erfolgt in Kooperation mit dem Lizenzinhaber der Marke Fix & Foxi, Your Family Entertainment AG. Die Originalzeichnungen stammen aus der Sammlung von Dr. Stefan Piëch (CEO, Your Family Entertainment AG). Gezeigt werden Arbeiten von den Anfangsjahren bis 1972, die wichtigen Zeichner/innen aus Kaukas Produktionsstudios namentlich zugeordnet werden. Dokumente und historisches Material beleuchten die Verlagsgeschichte und den Entstehungskontext und ermöglichen eine eingehende Auseinandersetzung mit dem Comic rund um die beiden „Lauselümmel im Fuchspelz“, von ihren Anfängen bis zur heutigen Etablierung als Comic-Kultfiguren im Fernsehen. Ergänzt wird die Ausstellung mit frankobelgischen Originalleihgaben der Sammler DI Wolfgang Zenker und Erich Brandmayr. In Zusammenarbeit mit Philippe Walkiers, Wirtschaftsund Handelsattaché für Wallonien und Brüssel-Hauptstadt an der belgischen Botschaft in Österreich, können wir die Wanderausstellung #Spirou4Rights in Krems präsentieren. Beginnend mit dem Kernsatz „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“ haben 30 Künstler/innen die 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte illustriert und in ihren eigenen Comicstil übersetzt.

Kurator: Gottfried Gusenbauer, künstlerischer Direktor Karikaturmuseum Krems

PARNASS WEEKEND

27. November - 29. November 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: