Egon Hofmann-Linz | Künstler Industrieller Kosmopolit

Nordico Stadtmuseum Linz

Dametzstraße 23, 4020 Linz
Österreich

-

Dienstag bis Sonntag 10–18 Uhr
Donnerstag 10–21 Uhr

Zurück

Das Werk Egon Hofmanns steht am Beginn der modernen Malerei in Oberösterreich. Mit der erweiterten Signatur „Egon Hofmann–Linz“ unterstrich er seine intensive Beziehung zu Linz, zu der Stadt, die Zeit seines Lebens der Mittelpunkt seines Schaffens blieb. Aufgewachsen in einer wohlhabenden Familie zur Zeit der österreichischen Monarchie, entwickelte er seine gesellschaftlichen, beruflichen und privaten Beziehungen vornehmlich in Linz, unterhielt daneben aber eine außergewöhnlich rege Reisetätigkeit, die ihn auch in abgelegene Erdteile führte. Sein Studium der Rechtswissenschaften sollte dem Familienunternehmen dienen. Vielmehr entsprach aber die danach absolvierte Ausbildung zum akademischen Maler in Paris, Stuttgart und Dresden seiner Veranlagung. Sein künstlerisches Talent war früh entdeckt und gefördert worden. Besonderen Einfluss übte seine als Malerin bekannte Mutter Agathe Hofmann-Schwabenau aus. Ebenso früh zeigte sich seine Leidenschaft für die Bergwelt, der er sich auf ausgedehnten Touren und Expeditionen widmete.

PARNASS WEEKEND

04. Dezember - 06. Dezember 2020

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: