Daniela Zeilinger | Wo ist die Realität? Wo haben Sie die?

Elektrohalle Rhomberg

Samergasse 28b , 5020 Salzburg
Österreich

-
Zurück

In Daniela Zeilingers fotografischen Experimenten verschmelzen unterschiedlichste lichtabhängige Techniken zu hybriden Konstellationen, die von der Existenz multipler Realitäten erzählen. Die Bildfläche entfacht einen investigativen Blick im Sinne der Indexikalität; ein Versuch, die unterschiedlichen Ebenen voneinander zu trennen und auf Tatsachen zurückzuführen. Doch das Bild zerfällt nicht, vielmehr referenziert es die zahlreichen Handlungstragenden und Hilfstechniken, die an seinem Entstehen beteiligt sind: der Körper der Künstlerin, das Display eines Laptops, bunte Pigmente, die Mitarbeiter*innen des Fotostudios, und so weiter. Manche der Elemente wurden vom Positiv ins Negativ übersetzt und vice versa, dabei aktualisieren sie gleich mehrere widersprüchliche Wirklichkeiten, die in einem Bildraum koexistieren. Deren Relationen ergeben eine Choreografie unterschiedlicher Materialitäten und Temporalitäten, die auf die individuelle Dauer der verschiedenen Belichtungs- und Bearbeitungsprozesse verweisen. Wie die Schichten geologischer Formationen, an denen wir das Alter von Gesteinen, der Erde und der Zeit selbst ablesen können, versucht man, in den Fotoarbeiten bis zum Boden hinunterzusehen und fragt sich frei nach Heinz von Foerster: Wo ist die eine Realität? Wo sind die Realitäten? (Text: Sophie Publig)

PARNASS WEEKEND

25. - 27. November 2022

zu den Tipps

 

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: