Berger & Gerngross in Wien

Geduldige Striche und Fäden: Berger & Gerngross

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Haarfein gehäkelt aus Draht und monatelang Strich für Strich erzeichnet: Edelgard Gerngross und Linda Berger sind Meisterinnen akribischer Geduld und bändigen, bündeln und schärfen so unseren Blick mit mediativer Größe.


 

Karg beleuchtet, fügt sich Linie an Linie ein Raum zusammen. Rundum umschließen Linda Bergers Strichlandschaften die Besuchenden, zwingen sie – gewaltlos, vielmehr verführerisch – Teil der Zeichnung zu werden. Eine kleine Bank als Bruchstelle der überzeichneten Wand lädt ein, ein bisschen zu bleiben und einfach „zu sein“.

Man kann sich hinsetzen, man kann sich hinlegen, man SOLL sich hinsetzen, man SOLL sich hinlegen.

Anne Avramut, Kuratorin
Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

„Within and Beyond – vita activa‘s landscapes of action”

Bereits seit einigen Jahren spielt die 1980 im deutschen Aalen geborene Linda Berger ihre Gabe aus, Meditationsräume der Kunst entstehen zu lassen. Nun kann ein solcher in Wien besichtigt und besucht werden und mit ihm weitere Einzelarbeiten der Künstlerin. Sie präsentieren sich bis Anfang August in der Galerie Michael Bella in Wechselwirkung mit Werken von Edelgard Gerngross. Das dritte Kapitel der von Anne Avramut kuratierten Ausstellungsreihe „Beyond Existence: conditio humana and the quest for meaningful action“ kreist um das Thema der Landschaft. „Within and Beyond – vita activa‘s landscapes of action” befragt die Zweierbeziehung Kunst und Natur und das Thema der „Handlungslandschaften“. Beide, Gerngross und Berger, beherrschen das Spiel fließender Grenzen überzeugend. Während Edelgard Gerngross Naturmaterialien – Stein, Tierhaut, Holz oder Fell – für die Kunst entlehnt, verweist Linda Berger mit fantasievollen Szenerien auf die unendlichen Möglichkeitsräume offener Landschaften.

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Beide Künstlerinnen zeigen in der gemeinsamen Schau eine gelungene Varianz ihrer Werke in Format, Technik und Farbigkeit. Ergänzt werden die Objekte von Edelgard Gerngross und die Zeichnungen wie Installation von Linda Berger um junge, überdimensionale Fotoarbeiten der 1977 in Wien geborenen Gerngross. Langzeitbelichtete Blitzgewitter am Berg durchbrechen die große Raumharmonie und machen deutlich, dass eine Beschäftigung mit der Natur immer auch eine Co-Autorenschaft mit Kräften, die jenseits des rein menschlichen liegen, bedeutet. So muss letztlich alles einer multidimensionalen Betrachtung unterliegen – ähnlich formulierte es auch schon Hannah Arendt, Inspirationsquelle der in Fortsetzung begriffenen Ausstellungsreihe. 

„Blitz“ Edelgard Gerngross, 2023, Pigmentdruck auf Papier, kaschiert auf AluminiumEd. 3 + 2 AP, 150x200 cm, Foto: Linda Berger

„Blitz“ Edelgard Gerngross, 2023, Pigmentdruck auf Papier, kaschiert auf AluminiumEd. 3 + 2 AP, 150x200 cm, Foto: Linda Berger

„Eyewitness“ Lina Berger, 2024, 190x145cm, Tusche auf Leinwand, Foto: Linda Berger

„Eyewitness“ Lina Berger, 2024, 190x145cm, Tusche auf Leinwand, Foto: Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Ausstellungsansicht, 2024, Within and Beyond © Linda Berger

Galerie Michael Bella

Maria-Theresien-Straße 30 / 3. EG / 14, 1010 Wien
Österreich

Edelgard Gerngross & Linda Berger
Inneres und Äußeres - Handlungslandschaften der vita activa

26. Juni - 02. September 2024

Das könnte Sie auch interessieren