Das Prinzip Thonet

Der Stuhl, der 50 Millionen mal verkauft wurde...

Gebrüder Thonet | Sessel, Modell Nr. 14, Wien, 1859 (Ausführung 1890-1918) | © MAK/Georg Mayer

Das Möbelimperium Thonet hat über 100 Jahre herausragende Klassiker im Bereich des Möbel- und Industriedesigns hervorgebracht – darunter die weltberühmten Wiener Kaffeehaus-Sessel und den ikonischen „Konsumstuhl Nr 14“. Bis 1930 wurde dieser Bestseller rund 50 Millionen Mal produziert und verkauft.


Der deutsche Tischlermeister Michael Thonet (1796–1871) machte sich vor 200 Jahren, 1819, in Boppard am Rhein selbstständig – damals ein Einmannbetrieb. Vom Innovationsgeist getrieben, experimentierte Thonet mit verleimten und gebogenen Holzleisten und kreierte 1836 seinen ersten Schichtholzsessel, den „Bopparder Stuhl“. Laut Legende riet ihm Fürst Metternich, nach Wien zu kommen, um für seine modernen Möbel die entsprechende Klientel zu finden. 1842 übersiedelte die Familie in die Kaiserstadt, nach Aufträgen von Adeligen (Innenausstattung des Stadtpalais Liechtenstein) folgten bald Großbestellungen für Kaffeehäuser, Restaurants und kleinbürgerliche Wohnungen.

PARNASS 4/2019 | Cover: Hannes Mlenek, Installation »Zeichenhand«, 2019 | Foto: Detlef Löffler

Die neuen Sitzmöbel von Thonet waren bahnbrechend in Form und Material: Während man früher Schwünge im Möbel durch Hobeln oder Schnitzen erzeugt hatte, bog Thonet massive Buchenholzstäbe in die entsprechende Form. Ein mehrstündiges Bedampfen mit heißem Wasserdampf machte das Holz so flexibel, dass man es in Biegeschablonen pressen konnte. Nach dem Trocknen behielten die Stäbe ihre Form. Die Vorteile dieser Verfahrensweise waren...


Den vollständigen Artikel lesen Sie im aktuellen PARNASS 4/2019.

Bestellen

In der groß angelegten Ausstellung „BUGHOLZ, VIELSCHICHTIG. Thonet und das moderne Möbeldesign“ im MAK werden die Klassiker von Thonet bis 13. April erstmals in ihrer Ästhetik und Produktion kontextualisiert und mit modernem Möbeldesign sowie zeitgenössischer Kunst in Verbindung gebracht.

Gebrüder Thonet | Sessel, Modell Nr. 14, Wien, 1859 (Ausführung 1890-1918) | © MAK/Georg Mayer

Gebrüder Thonet | Sessel, Modell Nr. 14, Wien, 1859 (Ausführung 1890-1918) | © MAK/Georg Mayer

Museum für angewandte Kunst

Ausstellungshalle
Stubenring 5
1010 Wien
Österreich

Das könnte Sie auch interessieren