PARNASS 04/2002

Das Bild in der Literatur · Dieter Roth · Das Bild-Gedicht

INHALTE DER AUSGABE

 


In den Augen des Schriftstellers 

Die österreichische Literatur der letzten Jahrzehnte ist reich an Werken, die sich mehr oder weniger explizit auf bildende Kunst beziehen.


Wilhelm Heinses „Ardinghello“

Mit gutem Grund wurde dieses Buch als erster deutscher Künstlerroman bezeichnet.


John Ruskin und die Präraffaeliten 

Eine Kunst ohne Künstlichkeit, ein Zurück zur Natur. Text und Bild im Zeitalter der Viktorianer.


Das Bild-Gedicht

Ein Streifzug durch die Geschichte der Bildgedichte entlarvt die Poesie als Dolmetscherin.


Die gar nicht schönen Bilder

Das Hörspiel „Das Röcheln der Mona Lisa“ von Ernst Jandl aus dem Jahr 1970.


Die Kunst beim Wort genommen

Die Bild-Dichtung war Günter Brus’ einzige Lösung, seinen literarischen und bildkünstlerischen Ausdruckswillen zu vereinen.


Dieter Roth 

hat mit dem Buch „Mundunculum“ die Grenzen von Malerei und Poesie überschritten.

Aboservice

+43 1 353 6000-22
abo@parnass.at

Mo / Di / Mi 09.00 - 15.00 Uhr
Do 09.00 - 16.00 Uhr

Newsletter

Der PARNASS Newsletter informiert Sie immer über die aktuellsten Kunstthemen: