Mai Ling bei 36|Projectcell

Ort
Kunstszene
MAI LING Einladungsmotiv

36|Projectcell

Operngasse 36, 1040 Wien
Österreich

KünstlerIn: Mai Ling (Kollektiv)

Titel: Wer ist Mai Ling?

Datum:  24. April 2019 | 18:30 Uhr

Fotografie: Courtesy the MAI LING

text:

In der Projektreihe "Wer ist Mai Ling?“ werden unterschiedliche Stereotypen, Vorurteile und Fantasien sichtbar gemacht und verschiedene Facetten und Gesichter des institutionellen und alltäglichen Rassismus und Sexismus aufgezeigt. Eine Asiatin in Europa zu sein, bedeutet häufig nicht als eigene Person/Individuum wahrgenommen zu werden, sondern vielmehr als Interpretationsfläche für Stereotypen, Vorurteile, Wünsche und Fantasien des Gegenübers. Das Bild ist schon fertig, bevor Mai Ling den Mund aufmachen konnte, um für sich selbst zu sprechen.

Mai Ling dient dabei als Kunstfigur, die einerseits eine Respräsentationsrolle einnimmt und gleichzeitig durch Ausstellungen, Interventionen und Talks eine eigene Stimme bzw. Viele Stimmen gegeben wird. Dem Sketch „Mai Ling“ von Gerhard Polt steht die Soundarbeit „Mein Name ist Mai Ling“ gegenüber, welches aus persönlichen Geschichten besteht, die den alltäglichen, banalen und oft auch gewaltsamen Rassismus zeigen und somit Mai Ling nicht nur eine, sondern mehrere Stimmen hat. Hierbei handelt es sich nicht um eine abgeschlossene Arbeit, sondern um eine Arbeit, die kontinuierliche erweitert wird. Erweitert wird der Werkkomplex durch die Performance „Everyday Thoughts“, die sich mit den oft subtileren Vorurteilen und Stereotypen auseinandersetzt. Diese beeinflussen nicht nur das tägliche Leben, sondern auch die Darstellung in Film und Fernsehen, Büchern, aber auch Zeitungsartikel und Nachrichten, welche wiederum die Meinungen der Gesellschaft formen.


MAI LING ist ein Verein zur Förderung zeitgenössischer, asiatischer Kunst und Kultur mit Fokus auf Frauen und LGBTQ+ und ihre künstlerische Arbeit. Der Name "MAI LING" bezieht sich auf Gerhard Polts gleichnamigen Sketch (1979), der rassistische und sexistische Stereotypen über asiatische Frauen wiedergibt, aber auch gleichzeitig der deutschsprachigen Gesellschaft und ihrer Ignoranz einen Spiegel vorhält