OSKAR KOKOSCHKA. FRÜHE JAHRE EINES VISIONÄRS

21.04.2017 bis 15.10.2017
Oskar Kokoschka Dokumentation
Regensburgerstraße 29
3380 Pöchlarn
Österreich

Oskar Kokoschka Dokumentation Pöchlarn
Oskar.kokoschka@poechlarn.at
Tel: 02757/2310/14

Die Sommersausstellung 2017 im Geburtshaus Oskar Kokoschkas in Pöchlarn mit dem Titel „OSKAR KOKOSCHKA. FRÜHE JAHRE EINES VISIONÄRS“ bietet einen umfassenden Einblick in das frühe Schaffen des bekannten Malers, Grafikers und Dramatikers. Neben Werken seiner Lehrer Berthold Löffler und Anton von Kenner werden Arbeiten seiner Mitschüler an der Wiener Kunstgewerbeschule präsentiert, die das direkte künstlerische Umfeld Oskar Kokoschkas (1886–1980) in dieser wichtigen Periode seines Schaffens zeigen. Die Gegenüberstellung mit Gemälden und Graphiken Rudolf Kalbachs, Franz Karl Delavillas oder Erwin Langs macht Anregungen, Impulse und Parallelen sichtbar, die das frühe Œuvre Kokoschkas prägten. Vor dem Hintergrund der künstlerischen Entwicklungen in Wien nach 1900 erschließt sich dem Besucher auch Kokoschkas dichterisches Erstlingswerk Die Träumenden Knaben, das als eines der Hauptwerke der sezessionistischen Buchgrafik und Meilenstein in der Dichtung des Frühexpressionismus gilt. 

Aufgrund des 750-Jahr-Jubiläums von Pöchlarn, der Geburtsstadt Oskar Kokoschkas, wird der Ausstellung 2017 ein besonders hoher Stellenwert beigemessen und der Fokus der Ausstellung auf die Jugendjahre des Malers, Grafikers und Dramatikers gelegt.

Kategorie: