Kann das Format "Fotografie-Festival" seinen enormen Erfolg überleben?

26.11.2014, 19:00
Musa Museum
Felderstraße 6-8
1010 Wien
Österreich

Öffnungszeiten:

Di, Mi, Fr: 11.00-18.00
Do: 11.00-20.00
Sa: 11.00-16.00

Kontakt:

Telefon: +43 1 4000-8400
E-Mail: musa@musa.at

Sam Stourdzé, neuer Direktor des 1970 von dem Fotografen Lucien Clergue, dem Autor Michel Tournier und dem Historiker Jean-Maurice Rouquette gegründeten Fotografie-Festivals Rencontres d’Arles im Gespräch mit Andreas J. Hirsch.

Der 1973 geborene Stourdzé war von 2010 bis 2014 Direktor des auf Fotografie spezialisierten Musée de l’Elysée in Lausanne, Schweiz. Seine Forschungen konzentrieren sich auf die Produktion, Verbreitung und Interpretation von Fotografien. Die in die Zirkulation von Bildern involvierten Wirkungsmechanismen finden sein spezielles Interesse, insbesondere am Schnittpunkt von Fotografie, Kunst und Film. Er organisierte zahlreiche Ausstellungen und Publikationen, darunter „Le Cliché-Verre de Corot à Man Ray“, Retrospektiven von Dorothea Lange und Tina Modotti, sowie die Ausstellung „Chaplin in Pictures“. 2009 kuratierte Stourdzé „Fellini, The Great Parade“ am Jeu de Paume in Paris, im Jahr 2014 „Philippe Halsman, Astonish me!“ am Musée de l’Elysée.
www.rencontres-arles.com

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.

Ort: