Erwin Bohatsch

13.10.2017 bis 22.12.2017
Galerie am Stein
Lamprechtstrasse 16
4780 Schärding
Österreich

Öffnungszeiten:

Donnerstag - Freitag:16.00 - 19.00
Samstag: 10.00 - 12.00
und nach Vereinbarung

Kontakt:

Telefon: +43-7712-5130
Mobil: +43 664 4352268

E-Mail: info@galerie-am-stein.at

Die Galerie am Stein hat in ihrer Programmatik einen Schwerpunkt auf abstrakte österreichische Malerei von Hermann Nitsch und Arnulf Rainer bis Otto Zitko gesetzt. Erwin Bohatsch zählt hierbei zu den wichtigen Proponenten, die seit nunmehr Jahrzehnten an der ungegenständlichen Malerei festhalten und dem Tafelbild stets neue Impulse versetzen. Gezeigt werden in der Galerie rezente Gemälde sowie Arbeiten auf Papier.

Erwin Bohatsch bricht nach einer neuwilden Phase im Laufe der späten 1980er-Jahre mit der figurativen Darstellung und analysiert das Gemälde nach elementaren Kriterien um seiner selbst willen. Während in den Übergangswerken der Tropfen- und Craquelébilder die Illusion des Bildes noch im Zentrum steht, thematisiert er in der Folge das Tropfen und Rinnen der Farbe per se. Zahlreiche Farbschichten – ob gestrichen oder geronnen – bilden einen dichten malerischen Schleier. Im Sinne des malerischen Selbstbezugs radikalisiert der Künstler die Malerei hin zur asketischen Monochromie. Parallel jedoch versucht sich Bohatsch stets an Variationen der Polychromie und an kompositorischen sowie zeichenhaften Bildsetzungen. In den aktuellen Werken definiert er das Bildfeld nun als heterogene Matrix, auf der etwa scharf umrissene Formen auf offene Malfelder mit grob gebürsteten Pinselstrichen treffen. Vor allem seine kompakten Arbeiten auf Papier sind Experimentierfelder für neue Wege, die Bohatsch folglich auf der monumentalen Leinwand umsetzt.

Florian Steininger (PARNASS 3/2017)

Kategorie: