CONTEMPORARY WEEK im DOROTHEUM

Egon Schiele, Liegende Frau, 1917, Schätzwert € 700.000 – 1.200.000
21.11.2017 bis 24.11.2017
Palais Dorotheum
Dorotheergasse 17
1010 Wien
Österreich

Öffnungszeiten:

Schaustellungszeiten Auktion:
Montag - Freitag: 10.00 - 18.00 Uhr
Samstag: 9.00 - 17.00 Uhr

Kontakt: 
Telefon: +43-1-515 60-0
E-Mail: 
kundendienst@dorotheum.at
 

Von 21. bis 24. November 2017 finden im Dorotheum Wien wieder die großen Auktionen statt.
Werke Klassischer Moderne, zeitgenössischer Kunst, Juwelen und Uhren werden angeboten.

Zeitgenössische Kunst im Focus

Ein Dinosaurier im Ei als Selbstporträt – Martin Kippenberger mit der Darstellung eines Dinosauriers im Ei ist einer der Höhepunkte der Abend-Auktionen Zeitgenössische Kunst I am 22. November.
Die beiden Zeitgenossen-Auktionen, I am 22. und II am 23. November, bieten eine große Bandbreite österreichischer und internationaler zeitgenössischer Kunst, darunter zwei herausragende Gemälde von Maria Lassnig, Werke der italienischen Avantgarde der 60er Jahre unter anderem Lucio Fontana oder Enrico Castellani, Arbeiten der CoBrA-Gruppe sowie von Georg Baselitz, Heinz Mack, Gotthard Graubner und vielen mehr.

Zwei Zeichnungen von Egon Schiele

Im Mittelpunkt der Auktion „Klassische Moderne“ am 21. November stehen Zeichnungen von Egon Schiele, die „Liegende Frau“ von 1917 und ein „Frauenkopf“ von 1918. Ein Jahr vor Schieles hundertstem Todestag bietet das Dorotheum damit gleich zwei eindrucksvolle Werke aus den beiden letzten Lebensjahren des bedeutendsten und radikalsten Zeichners des 20. Jahrhunderts. Gabriele Münters „Blick aufs Gebirge“ kommt gerade rechtzeitig zu ihrem 140. Geburtstag, dem auch eine Ausstellung in Murnau gewidmet ist.

Klassische Moderne
21. November 2017 - 18:00

Zeitgenössische Kunst I
22. November 2017 - 18:00

Juwelen
23. November 2017 - 14:00

Zeitgenössische Kunst II
23. November 2017 - 17:00

Armband- und Taschenuhren
24. November 2017 - 14:00

Besichtigung: 11.11. - 21.11.2017

Zu den Online Katalogen

Thema: 
Kunstszene: 

Kategorie: