Ralf Beil – Neuer Direktor Kunstmuseum Wolfsburg

03.11.14

Ende September wurde bekannt, dass Dr. Ralf Beil, bisher Direktor der Darmstädter Mathildenhöhe ab Februar 2015 ans Kunstmuseum Wolfsburg wechselt um die Nachfolge des im März verstorbenen Markus Brüderlin anzutreten. Der 1965 in Kobe/Japan geborene Kunsthistoriker, der in den letzten sechs Jahren neben dem Institut Mathildenhöhe auch der städtischen Sammlung vorstand, vermochte den Ort der ehemaligen Künstlerkolonie neben aufsehenerregenden historischen Ausstellungen wie „Gesamtkunstwerk Expressionismus“ (2010/11) oder der letztjährigen Georg Büchner Schau ebenso mit zeitgenössischen Präsentationen bestens zu positionieren.

In Wolfsburg darf sich Beil über einen „großartigen Fond von A wie Franz Ackerman bis W wie James Welling“ freuen, ein Bestand, der nicht nur bis Z weiter ausgebaut werden soll. Für den Herbst 2015 arbeitet Beil mit seinem neuen Team an einer interdisziplinären Schau zu den Ursprüngen der Pop Art, für das Frühjahr 2016 ist mit „Wolfsburg Unlimited“ ein Projekt geplant, in dem sich „die Stadt im Museum und das Museum in der Stadt spiegeln soll“.

Den vollständigen Artikel finden Sie in unserem aktuellen Magazin PARNASS Heft 4/2014 

Ort: 
Autor: