2/2015 – DIE WIENER RINGSTRASSE

2/15

Inhalte dieser Ausgabe

  • ALICJA KWADE

    Am 27. Februar 2015 eröffnete Alicja Kwade eine Ausstellung in der Galerie Johann König in Berlin, am 11. März 2015 war die Vernissage ihrer Ausstellung in der Kunsthalle Nürnberg, und 14 Tage später wurde eine ...

    28. April 2015
  • BIENNALE VENEDIG 2015

    Die Biennale von Venedig feiert in diesem Jahr ihr 120-jähriges Bestehen. Es war der 30. April 1895 als die erste Internationale Kunstausstellung von Venedig eröffnet wurde. Seither zählt die Biennale zu den ...

    28. April 2015

Heft 2/2015

Das aktuelle Parnass 2/2015 erscheint Anfang Mai mit ganz besonderen Schwerpunktthemen:
Als vor 150 Jahren, am 1. Mai 1865 die Wiener Ringstraße durch Kaiser Franz Joseph offiziell eröffnet wurde, war erst ein Teil vollendet. PARNASS widmet dem „schönsten Boulevard der Welt“ einen großen Thementeil und zeigt die Wiener Ringstraße sowohl als historisches Erbe wie als auch bis heute unbestritten einzigartiges architektonisches Ensemble aus historistischer Architektur und Gartenanlagen. Doch der Ring ist aktuell auch frequentierte Verkehrsader und pulsierende urbane Fläche, von der Passage, der Streetparade und dem Life Ball, bis hin zu den Radfahrern, Flaneuren und Marathon-Läufern – und bis heute ein Ort politisch-gesellschaftlicher Diskurse. Wie Städte in der Zukunft aussehen könnten, behandelt die erste vom MAK initiierte spartenübergreifende Biennale in Wien. Ideas of Change – ein positiver Wandel in dem Kunst, Architektur und Design eine wesentliche Rolle einnehmen sollen. Marlene Rutzendorfer, selbst Architektin und Raumplanerin hat das Gespräch von PARNASS mit Christoph Thun-Hohenstein, Direktor des Wiener MAK und Initiator der Wien Biennale und die Vielzahl an Ausstellungen, die dazu gezeigt werden, zusammengefasst.

Ein Highlight im Kunstmarktteil ist der Bericht von Eva Dewes über die Sammlung Rohde-Hinze, die aktuell in der Villa Grisebach versteigert wird. Passend zum Hauptthema beleuchten wir den Markt für die Kunst der Ringstraßenzeit und informieren über die wichtigsten Auktions- und Kunsttermine. Gleich im Mai sind mit den Galerientagen Graz und dem Vienna Gallery Weekend zwei Events vorzumerken, die man nicht versäumen sollte.

Für unsere Porträts haben wir außerdem Alicja Kwade in ihrem Atelier in Wien besucht und Tracey Emin in Wien getroffen. Weiters berichten wir über Michael Beutlers Installation im Hamburger Bahnhof oder über Rubens Privat in Antwerpen sowie über weitere interessante Ausstellungen in Österreich und stellen in der Rubrik Reviews Bücher zum Thema Ringstraßenzeit vor.