1/2006 - Kunstsponsoring

01/06

Das Schöne mit dem Nützlichen verbindet Kunstsponsoring schon immer. Wie entwickelte sich das kulturelle Engagement von Unternehmen?

Es geht nicht nur ums Geld sagen die beiden Leiter der Initiative Wirtschaft für Kunst (IWK). Sie sehen sich als Kommunikations- und Vermittlungsplattform zwischen Wirtschaft und Kunst.

Kunst vermittelt Botschaften und ist Kommunikation. T-Mobile engagiert sich mittels Ankäufe und dem T-Mobile Art Award vielseitig in Sachen Kunst.

Kunst für die Allgemeinheit: Die Sammlungstätigkeit der Wiener Städtischen ist schon seit beinahe 100 Jahren am Puls der Zeit.

Fokus auf den Osten: Henkel unterstützt die Kunst von Mittel- und Osteuropa und vergibt den Henkel Art Award an osteuropäische Künstler.

Leidenschaft für Kunst beweist die Bauholding Strabag SE mit ihrer anerkannten Art Collection und dem bereits 10-mal vergebenen Art Award.

Linienkunst auf Papier: Der agrolinz melamin award setzt auf internationale junge Zeichenkünstler und kauft die prämierten Werke für die eigene Sammlung.

Die Kommunalkredit Austria, seit 2005 Hauptsponsor der Albertina, sammelt für die eigenen Büroräume.

Musikmäzenatentum: Die Streichinstrumentensammlung der Österreichischen Nationalbank umfasst mittlerweile 34 Instrumente. Warum sind die Preise in den letzten Jahrzehnten so rasant gestiegen?

Cassandrarufe? Staatssekretär Franz Morak spricht über Verbesserungspotenzial im Bereich Kunstsponsoring.