VIENNAFAIR 2014 - Preise für die beste Standgestaltung

01.10.14

Auch in diesem Jahr vergibt die Viennafair unterstützt von der Wiener Wirtschaftskammer drei Preise zu je € 5.000,--. Die Preise wurden in folgenden Kategorien vergeben: Emerging Gallery und Established Gallery wobei diesmal explizit nur Wiener Galerien ausgezeichnet wurden sowie den International Gallery Prize für die besten Stand einer internationalen Galerie.

Ausgewählt wurden die Preisträger durch eine Jury, der Peter Bogner, Direktor der Österreichischen Friedrich und Lilian Kiesler Privatstitung, Michaela Knapp, Leiterin des Kulturressorts, Format und Christoph Thun-Hohenstein, Direktor MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst zusammensetzte.

Der Emerging Gallery Prize ging an Josefine Wagner, von der Galerie Raum mit Licht für ihre engagierte Arbeit in den Medien Fotografie und Skulptur sowie für die beginnende Internationalisierung der Galerie.

Der Established Gallery Prize wurde an die Galerie Georg Kargl Fine Arts vergeben und der International Gallery Prize ging an die Galerie ZAK/BRANICKA, Berlin Warschau für die mutige Präsentation der Künstler Natalia Stachen und Szymon Kobylarz, die so die Jury in ihrer Radikalität auffällt und neue Perspektiven für die Messepräsentation eröffnet.

 
Ort: 

Kategorie: