Kopflastig | Galerie am Kopfbahnhof

31.05.17
© Isabel Belherdis

Der Kunstverein Kärnten initiierte mit Anfang Mai 2017 das Kulturprojekt kopf.head.glava. Die jeweiligen Akteure sollen im Zuge dieses Projektes, in Eigeninitiative, Ausstellungen, Lesungen, oder Performances, veranstalten. Dadurch entstand die Idee, die aufgelassenen Betriebsräumlichkeiten des Bahnhofes Pörtschach Künstlern als Ausstellungsraum zur Verfügung zu stellen. Die Galerie "KOPF-BAHNHOF" war geboren.

Dadurch wird ein bislang unbelebter Ort, an dem ehemals nur ein einsamer Fahrscheinautomat seinen Dienst "verrichtete", belebt. Mit rund 200m² Ausstellungsfläche auf zwei Ebenen, bietet die Galerie den Besuchern ein nicht ganz alltägliches Kunsterlebnis.

Die Gruppenausstellung "Kopflastig" versammelt nun als Auftakt der umgewidmeten Räumlichkeiten unterschiedliche Künstlerische Zugänge zum Ausstellungstitel.

Isabel Belherdis, Eva Silberknoll, Fürstin Gloria von Thurn und Taxis, Aleksandra Andrejewna, Brandy Brandstätter, Jörg Pagger und Hannes Neuhold setzten sich vielfältig mit dem facettenreichen Thema das Porträts auseinander. Die künstlerische Vielfalt der menschlichen Darstellung drückt sich dabei auch in der Wahl unterschiedlicher Techniken und Materialien aus und bleibt nicht immer in der Fläche verhaftet. Gloria von Thurn und Taxis wird das erste Mal in Österreich ausgestellt, sie zeigt eine Auswahl an Aquarell- und Öl-Porträts die quer durch alle Gesellschaftsschichten gehen.

"Das Thema Kopfbahnhof und das Thema Kopf ist etwas, womit ich mich beschäftige. Ich bin fasziniert von Augen, Mündern, Augenbrauen, Haaren und Hälsen - das finde ich sehr spannend und schaue ich mir gerne an", so die deutsche Künstlerin.

Der Kopf hinter dem Ausstellungsprojekt, das über den Sommern von zahlreichen Veranstaltungen, wie Lesungen und Galeriefrühstücks mit Künstlergesprächen, getragen wird, ist die in Wien geborene Eventmanagerin Elisabeth Plank

Kopflastig
bis 26. August 2017
 

Ort: 
Autor: