Gruppenausstellung «deceleration»

07.03.17
© Galerie Bechter Kastowsky

Ausgangspunkt für die Gruppenausstellung «deceleration» um Wiebke Kapitzky, Doris Theres Hofer und Klaus Mosettig sind drei Künstlerpositionen, die sich vermeintlich mit informeller, abstrakter Malerei auseinandersetzen und diese auf unterschiedlichen Bildträgern hinterfragen. Während die gezeigten Werke auf den ersten Blick schnelle gestische Spuren implizieren, werden sie bei genauer Betrachtung, inhaltlich sowie stilistisch variierend, als eine kritische Auseinandersetzung mit Entschleunigung, Medien- und Formatwechsel und «Reenactment» entlarvt.

In jeder der drei Variationen lebt das, was inspiriert hat, fort, während das genaue Betrachten aller Positionen ermutigt, die schöpferische Verlangsamung als Spielart des Wiederholens, des Variierens, Verfremdens und Transferierens zu erkennen.

Mehr zu Klaus Mosettig lesen Sie in PARNASS 2017/1 unter dem Themenschwertpunkt "Zeichnung". 

«deceleration»
Wiebke Kapitzky, Doris Theres Hofer, Klaus Mosettig 
bis 8. April 2017

Ort: