Gershon Vienna Gallery: Igor Ustinov – artist sculpteur

18.11.15

„Ich will die Zeit in einem Kunstwerk anhalten“, formuliert der in der Schweiz lebende Künstler Igor Ustinov. Seine Skulpturen entstehen „unter dem Aspekt des Lebens-Festes. Sie sollen zu einer nie vergehenden Wirklichkeit gehören“, sagt er. Überwiegend aus Bronze und zwischen 20cm und 1,20cm groß sind seine Arbeiten, die meist schlanke, schöne Körper oder Tierfiguren wiedergeben. Sie alle sind mit klar ersichtlichen Aussagen aufgeladen. Igor Ustinov studierte Biologie und Gesang in Paris. Der Schwerpunkt seines Schaffens liegt jedoch in der Bildhauerei. Seit dem Tod seines Vaters Peter Ustinov steht Igor einer philanthropischen Stiftung vor, die sich in tatkräftiger Weise dem Kampf gegen Vorurteile widmet. (www.ustinovforum.com)

Igor Ustinovs Bronzen sind zum ersten Mal in Österreich zu sehen. Die neu gegründete Galerie Gershon Vienna mit Sitz in der Anker Brotfabrik widmet diesem Künstler seine Eröffnungsausstellung, die am 24. November zu Ende geht. Georges Luks, der Gründer der Galerie ist selbst Schweizer und hat sich mit kuratorischen Tätigkeiten in der Schweiz und seiner Gershon Bulgaria international einen Namen mit Ausstellungen zeitgenössischer Künstler und Fotografie gemacht. Auf die Frage, warum Wien sagt der bestens vernetzte und umtriebige Galerist: „Ich bin überzeugt, dass Wien ein großes Potential hat eine wichtige Funktion im internationalen Kunstmarkt zu spielen“. Die Skulpturen seines langjährigen Freundes Igor Ustinov schätzt er besonders. „Sie sind neben der hervorragenden künstlerischen Ausführung eine Quelle vielschichtiger Bezüge und Hinweise“, erklärt Georges Luks und lädt alle Interessierten zur Finissage in die Ankerbrotfabrik ein.

Finissage am 24.November 2015 um 18:30.