Florale EntARTung im architektonischem Kontext

15.11.16
© Zweigstelle/Lukas Lorenz

Andreas Bamesberger beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit der Erweiterung des Gestaltungsbegriffs im Zusammenhang mit Blüten und Pflanzenteilen. Für den Betrachter fernab von jeglicher Erwartung entsteht eine fantastische Entartung der reinen Funktionsarchitektur.

Zwei aktuelle Beispiele:

Der Reifen in der ALBERTINA

Der Werkstoff Moos samt obligatem Allerheiligenkranz wird hier auf Bamesbergers gewohnt kuriose Art und Weise provokant interpretiert und bringt so einige Gedanken ins Rollen, ohne die Bodenhaftung zu verlieren ...

Das Objekt, im konkreten Fall, ist ein Traktorreifen mit 150 cm Durchmesser. Der Reifen solle als "Kranz" gesehen werden. Durch die Aufbereitung mit frischem, grünen Moos in den Zwischenräumen der Stollen/Kufen, wird ein verstörender/ironischer Oberflächenkontrast fabriziert. Die glänzend-glatte Oberfläche des Reifens mit der smaragden-glänzenden, jedoch fast samtig weichen Oberflächenbeschaffenheit des Mooses, bedingt eine bizarre Ästhetik.
 Die Haftung als weiteren Aspekt soll bei dieser Arbeit ebenso visualisiert werden.

zweigstelle_reifen_in_der_albertina_2016_l7_2920.jpg

NHM

Mit dieser bisher größten Installation, anlässlich der Ausstellung „Wie alles begann. Von Galaxien, Quarks und Kollisionen“, mit knapp 5.000 Blüten und ebenso vielen Zieräpfeln im Naturhistorischen Museum am 18. Oktober 2016 hat Andreas Bamesberger eine Symbiose der Architektur des Wiener Historismus und seiner temporären Installation hergestellt. Die nahezu unfassbare Symmetrie durch die Linienführung der Blüten (2.000 Chrysanthemen, 2.500 Dahlien und mehr als 5.000 Zieräpfel) ist die logische Konsequenz zur Vorgabe der Architektur. Bei der Planung dieses Vorhabens war neben der künstlerischen Gestaltung die Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium. Alle pflanzlichen Bestandteile wurden im Umland von Wien geerntet. Somit wurden die Transportwege so kurz wie nur möglich gehalten und die Wertschöpfung fand zu 100% in der Region statt.

14_nhm_ab_credit_lukas_lorenz.jpg

Fotocredits: Lukas Lorenz
 
Florale Konzepte & Store
Porzellangasse 4, 1090 Wien
+43 / 1 / 315 66 98
Mo. – Fr. 9–18 & Sa. 9–13
Ort: 
Autor: 

Kategorie: